04.07.2018 05:35 BMZ 3M (ESPE) Brandalarm nach Gasaustritt Ein Gasmelder für ein gesundheitsschädliches Prozessgas hatte bei der Fa. 3M angeschlagen. Die Mitarbeiter untersuchten mithilfe eines Lecksuchsprays die Anschlussleitung der Gasflasche, die Reaktion an der undichten Stelle erzeugte eine Lufttrübung, diese hatte dann den Brandmelder ausgelöst. Der Bereich wurde unter Atemschutz erkundet, die Gasflasche hatten die Mitarbeiter bereits verschlossen, somit konnte die Brandmeldeanlage zurückgestellt werden. Kein Gasaustritt ins Freie.