• Image

      Aktuell sind wir 46 aktive Mitglieder die bei der Freiwilligen Feuerwehr Seefeld engagiert sind.

    • 1. Vorsitzender

      Image 1. Vorsitzender

      Florian Holmhey
      Ulrich-Haid-Str.3
      82229 Seefeld

      Telefon: 08152/3961096

       

      2. Vorsitzender

      Image 2. Vorsitzender

      Marcus Vetter
      Hauptstraße 10
      82229 Seefeld

      E-Mail: -2.ibefgnaq@srhrejrue-frrsryq.qr
      Telefon: 08152/99 89 856

      Vertrauensmann

      Image Vertrauensmann

      Felix Lichtenberg
      Hedwigstraße 12a
      82229 Seefeld

      E-Mail: -3.ibefgnaq@srhrejrue-frrsryq.qr
      Telefon: 08152/78577

      Kassier

      Image Kassier

      Nadine Neubauer
      Herrschinger Straße 4
      82229 Seefeld

      E-Mail: -xnffvre@srhrejrue-frrsryq.qr
      Telefon 0151/54764211

      Schriftführer

      Image Schriftführer

      Mike Kornstaedt
      Jahnweg 6
      82229 Seefeld

      E-Mail: -fpuevsgshruere@srhrejrue-frrsryq.qr
      Telefon: 0175/7322252 

      Beisitzer

      Image

      Christian Ruf
      Marienplatz 2
      82229 Seefeld

    • Gerätewart

      Michael Wastian, Mike Kornstaedt
      Zoom
      Michael Wastian, Mike Kornstaedt

      Die Einsätze der Feuerwehren müssen von qualifiziertem Personal in Verbindung mit hochwertigem Gerät absolviert werden.

      Die Pflege und Erhaltung der Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge und der Geräte einer Feuerwehr werden von einem oder mehreren Gerätewarten erledigt.

      Der umfangreiche Fahrzeugpark enthält eine Vielzahl an Ausstattungen zur Rettung und technischer Hilfeleistung, sowie Geräte zur Brandbekämpfung und Kommunikation.

      Hier eine kurze Übersicht von den Aufgabenbereichen eines Gerätewartes!
       

      • Prüfen, Warten, Pflegen und verwalten der Fahrzeuge, Geräte und Pumpen
      • Überwachung der Einsatzmittelreserven
      • Ordnung und Sauberkeit im Arbeitsbereich (Feuerwehrgerätehaus)
      • Überwachung der Prüf - und Wartungstermine von Ausrüstungsgegenständen
      • Reparaturen kleinerer Fehler und Mängel
      • Instandsetzen von Fahrzeugen im Bereich der Ein - und Aufbauten
      • Schadhafte Geräte und Ausrüstungen unverzüglich der Benutzung entziehen, dieses dokumentieren und weiterleiten
      • Führen von Prüflisten, Prüfbücher und Karteien soweit erforderlich
      • Verbrauchsmaterial und Prüftermine überwachen
      • Beraten bei Neuanschaffungen und Reparaturen

       

      Zu den Aufgaben des Gerätewarts gehören auch das Reinigen, Prüfen und Trocknen der Schläuche.
      Im Gerätehaus Oberalting - Seefeld werden diese Arbeiten mit einer modernen Schlauchpflegeanlage der Firma Hafenrichter durchgeführt.

      Kleiderwart

      Kleiderwart Florian Holmhey
      Zoom
      Kleiderwart Florian Holmhey

      Der Kleiderwart ist für die Ausgabe der persönlichen Schutzausrüstung an die Feuerwehrleute verantwortlich. Dazu gehören Einsatzjacke und Einsatzhose, Feuerwehrhelm, Handschuhe und Einsatzstiefel.

      Er beschafft und pflegt die Einsatzkleidung, tauscht defekte Kleidung aus und verwaltet den Pool der Ersatzkleidung.

      Zur Reinigung der Einsatzkleidung stehen der Feuerwehr Oberalting-Seefeld eine Profi-Waschmaschine und ein Trockner zur Verfügung.

      Atemschutzgerätewart

      Atemschutzgerätewart
Marcus Vetter
      Zoom
      Atemschutzgerätewart Marcus Vetter
      Atemschutzgerätewart
Max lichtenberg
      Zoom
      Atemschutzgerätewart Max lichtenberg

      Der Atemschutzgerätewart der Feuerwehr ist mit der sachgerechten Wartung, Instandsetzung sowie der Lagerung von Gerätschaften, die imAtemschutz verwendet werden, betraut.

      Die Ausbildung zum Atemschutzgerätewart erfolgt u.a. am Institut der Feuerwehr, an den Landesfeuerwehrschulen und bei den Herstellern von Atemschutzgeräten.

      Die Aufgaben des Atemschutzgerätewartes sind in der FwDV 7 (Atemschutz) geregelt (Quelle).

      Zu den Aufgaben zählen u. a.:

      • Reinigen, Desinfizieren und Prüfen der Atemschutzutensielien (Atemschutzmasken, Pressluftatmer und Lungenautomaten) nach Einsätzen und Übungen
      • Führen von Prüflisten
      • Verwaltung von Ersatzteilen
      • Überwachung der Prüf - und Wartungstermine (wiederkehrende Prüfungen ausserhalb des Einsatzdienstes)

      Funkwart

      Funkwart André Koppany
      Zoom
      Funkwart André Koppany
      Funkmeldeempfänger
      Zoom
      Funkmeldeempfänger

       Der Funkwart unterstütz den Gerätewart im Bereich der Pflege, Wartung und Beschaffung der Fahrzeug- und Handsprechfunkgeräte, sowie der Funkmeldeempfänger.

      Mittlerweile sind alle Einsatzkräfte der Feuerwehr Oberalting-Seefeld mit sogenannten Funkmeldeempfängern ausgestattet. Dieser Umstand ermöglicht eine "stille" Alarmierung der Einsatzkräfte, ohne dass die Sirene im Ort ausgelöst werden muss. Die Bevölkerung bekommt die Alarmierung der Feuerwehr daher meistens nicht mit. Durch die Rettungsleitstelle kann ein Alarm dieser Funkmeldeempfänger ausgelöst werden, der dann den Feuerwehrkräften anzeigt, dass ein Einsatz für die Feuerwehr Oberalting-Seefeld anliegt.

      Alle Funkmeldeempfänger können selbst im Haus gewartet und programmiert werden.

      Seit 01.03.2015 funkt die Feuerwehr Seefeld über Digital Funk. Hierfür sind unsere Fahrzeuge entsprechend nachgerüstet worden.

    • Jugendmanschaft

      Image

      Aktuell sind 14 Jungen und Mädchen bei der Jugendfeuerwehr Oberalting - Seefeld engagiert sind.

      Jugendfeuerwehr

      Jugendwart Peter Schlecht
      Zoom
      Jugendwart Peter Schlecht
      Jugendwart Felix Lichtenberg
      Zoom
      Jugendwart Felix Lichtenberg

      Junge Menschen suchen das Besondere - ein Hobby, das mehr bietet! Bei der Jugendfeuerwehr sind sie da genau richtig.

      Mit 12 Jahren können Mädchen und Jungen bereits der Jugendfeuerwehr beitreten. Dort lernt man wichtige Grundlagen für den späteren Feuerwehrdienst. Mit 16 Jahren kann man die Feuerwehrgrundausbildung absolvieren und teilweise schon an richtigen Einsätzen teilnehmen (außerhalb des Gefahrenbereichs). Mit 18 Jahren tritt man dann zur erwachsenen Einsatzmannschaft über.

      Das erwartet dich bei der Jugendfeuerwehr

      • regelmäßige Gruppenstunden
      • feuerwehrtechnisches Wissen
      • Spaß im Team
      • Ausflüge
      • Prüfungen und Wettbewerbe mit anderen Feuerwehren
      • und Vieles mehr ...


      Mitmachen

      Du interessierst Dich für die Jugendfeuerwehr und würdest Dir das gerne mal näher ansehen
      Dann komm doch einfach mal bei uns vorbei.

      Wir treffen uns immer am 1. und 3. Montag im Monat um 18 Uhr im Gerätehaus.
      Gerne kannst du uns über das Kontaktformular auch eine Nachricht senden.

       

      Mit Spreizer und Pedal-Schneider ans Werk

      24-Stunden-Übung der Jugendfeuerwehr in Oberalting-Seefeld – Von Ölspur-Beseitigung bis Großfeuer war alles dabei

      Image 24-Stunden-Übung der Jugendfeuerwehr in Oberalting-Seefeld – Von Ölspur-Beseitigung bis Großfeuer war alles dabei Image 24-Stunden-Übung der Jugendfeuerwehr in Oberalting-Seefeld – Von Ölspur-Beseitigung bis Großfeuer war alles dabei Image 24-Stunden-Übung der Jugendfeuerwehr in Oberalting-Seefeld – Von Ölspur-Beseitigung bis Großfeuer war alles dabei Image 24-Stunden-Übung der Jugendfeuerwehr in Oberalting-Seefeld – Von Ölspur-Beseitigung bis Großfeuer war alles dabei

      von Michèle Kirner

      Oberalting/Seefeld – Den Arbeitsalltag einer Berufsfeuerwehr nachempfinden, heißt unter anderem auch, früh aufzustehen. Das wollten einige Jugendliche der Feuerwehr Oberalting-Seefeld zwischen zwölf und 16 Jahren wenigstens einmal freiwillig in Kauf nehmen. Also zogen acht von ihnen am Samstag in aller Herrgottsfrühe um 7 Uhr für 24 Stunden ins Feuerwehrhaus ein und starteten mit einem kräftigen selbstzubereiteten Frühstück in den Tag.

      24 Stunden dauert eine Schicht bei der Berufsfeuerwehr. Dabei kann diese Schicht ziemlich aufregend sein, wenn der Alarm losgeht. Aber selbst bei der Berufsfeuerwehr schrillt nicht immer die Sirene. Es wurde gekocht, gegessen, aufgeräumt, Geräte gewartet oder auch Fußball oder Basketball gespielt. Dazwischen lief natürlich auch immer wieder ein Alarm ein. Für die sieben Buben und das Mädel hieß es dann alles stehen und liegen lassen, in ihre Schutzanzüge steigen und zum Noteinsatz eilen. Bis zur Mittagspause hatten sie nicht nur eine Ölspur beseitigt, sonderen auch einen Verletzten aus seiner Wohnung gerettet, in die er sich eingeschlossen hatte.

      Um 14.30 Uhr ging es stramm weiter. Im Holzfachhandel Peter Schlecht klemmte nach einem Unfall der Fahrer im Auto. Wieder fiel der Wischmopp zu Boden und acht Jugendliche eilten zu einer kurzen Lage-Besprechung, enterten das Feuerwehrauto und sausten zum Unfallort. Dort steckte eine Puppe zwischen Sitz und Lenkrad fest. Korbinian setzte sich zu ihr und überwachte den Gesundheitszustand. „Wie geht’s dem Verletzten“, klang es knackend aus dem Mikrofon. „Jo, er hat Schmerzen, aber es hält sich in Grenzen“, behauptete der 14-Jährige. Weil weder Fahrer- und Hintertür aufgingen, legte der Nachwuchs über die Seitenfenster eine Selbstklebefolie und zerschlugen das Glas. Danach rückten Timo (15) und Laurenz (12) der Karosserie mit einem Spreizer auf die Pelle. Hydraulisch angetrieben bog das Gerät das Blech nach außen, bis die Tür aus dem Schloss sprang. Schließlich schnitt Jana (15) die B-Säule ab, so dass die ganze Seite bis zum Rücksitz freigelegt war und der Verunglückte möglichst schonend auf einer Trage befreit werden konnte. Die Jugendlichen zerlegten das Schrottauto mit wachsendem Eifer weiter und probierten dabei alles aus, was ihnen zur Verfügung stand. Den Pedal-Schneider, die Rettungsschere oder einfach nur den Hammer. Irgendwann nachmittags stand die Truppe dann mit dem Löschschlauch vor einem brennenden Schuppen.

      „Es geht darum, dass sie das Drumherum in der Wiederholung einstudieren“, erklärt Vorsitzender Florian Holmhey, der als Berufsfeuerwehrmann weiß, wovon er spricht. Aber es gehe auch um Vertrauen und Kameradschaft, betont Jugendwart Felix Lichtenberg. Denn dieses Vertrauensverhältnis kann im Notfall das Zünglein an der Waage sein.

    • 1. Kommandant

      Kommandant Harald Wagner
      Zoom
      Kommandant Harald Wagner

      Harald Wagner
      Tel.: 08152/78493
      mobil: 0160/91579284
      -1.xbzznaqnag@srhrejrue-frrsryq.qr

      2. Kommandant

      2. Kommandant Michael Wastian
      Zoom
      2. Kommandant Michael Wastian

      Michael Wastian
      mobil: 0171/6216050
      -2.xbzznaqnag@srhrejrue-frrsryq.qr